Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Mehr Patienten mit Venenerkrankungen

FREIBURG (mm). Die Zahl von Patienten mit Venenerkrankungen nimmt nach Angaben der Techniker Krankenkasse in Baden-Württemberg weiter zu. Bei über 30 000 Krankenhauspatienten sei im vergangenen Jahr eine Venenkrankheit diagnostiziert worden - zwei Drittel davon habe eine Thrombose gehabt. "Zwischen 2005 und 2008 haben venöse Thrombosen um dreizehn Prozent zugenommen", zitiert TK-Sprecherin Nicole Battenfeld aus den Klinikdaten der Ersatzkassen. Immer mehr junge Menschen seien von Venenkrankheiten betroffen. So meldeten allein die Ersatzkassen für 2008 über 400 Krankenhausfälle bei den unter 30-jährigen Versicherten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »