Ärzte Zeitung, 18.06.2009

BÄK-Vize fordert ehrliche Reform nach der Wahl

BERLIN (hom). Nach Ansicht des Vizepräsidenten der Bundesärztekammer (BÄK), Dr. Frank Ulrich Montgomery, krankt das deutsche Gesundheitssystem nicht an Qualitätsdefiziten. Deutschland habe vielmehr Probleme mit der Finanzierung der Sozialversicherungen.

"Die Hütte brennt - und die Politik versucht, den Brand mit einem Eimer Wasser zu löschen", sagte der BÄK-Vize am Donnerstag auf einer Tagung des Verbandes forschender Arzneimittelhersteller. Nach der Wahl sei eine neue Gesundheitsreform nötig. "Wir brauchen aber keine Reform, die so verlogen ist wie die letzte", so Montgomery.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »