Ärzte Zeitung, 13.07.2009

Personalspekulationen um Ministeriumssprecher

BERLIN (dpa/bee). In der Bundeshauptstadt wird über die Nachfolge des stellvertretenden Sprechers der Bundesregierung, Thomas Steg, spekuliert.

Laut "Leipziger Volkszeitung" sowie der Online-Ausgabe des "Focus" soll der derzeitige Sprecher von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), Klaus Vater, bis zur Bundestagswahl im September sein Nachfolger werden. Dies sei von SPD-Kreisen bestätigt worden. Endgültig soll darüber in den nächsten Tagen entschieden werden.

Der 49-jährige Steg wechselt ins Wahlkampfteam von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »