Ärzte Zeitung, 20.07.2009

Eine Millionen Meldungen im NRW-Krebsregister

KÖLN (iss). In nur vier Jahren des Bestehens sind beim Epidemiologischen Krebsregister Nordrhein-Westfalen bereits eine Million Meldungen eingegangen. Das zeige die hohe und beständige Meldebereitschaft der Ärzte, sagt der Geschäftsführer des Krebsregisters Professor Hans-Werner Hense.

Das Krebsregister in Münster hat am 1. Juli 2005 die Arbeit aufgenommen. Es wird vom Land Nordrhein-Westfalen und in der Aufbauphase auch von der Deutschen Krebshilfe finanziert. Ziel ist es, die Einrichtung zum größten Krebsregister in ganz Europa auszubauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »