Ärzte Zeitung, 21.07.2009

Kommission vermisst Gesetz zur Prävention

BERLIN (fst). Die Kinderkommission des Bundestags hat ein Präventionsgesetz angemahnt, um Gesundheitsförderung im Lebensumfeld von Kindern besser als bisher zu verankern. Eine Einigung über ein Präventionsgesetz war im Frühjahr nach mehreren Anläufen endgültig gescheitert (wir berichteten).

Die Kommissionsvorsitzende Ekin Deligöz plädierte dafür, Fragen zu Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung stärker als bisher im Schulalltag zu integrieren. Die Kommission spricht sich zudem für eine bundesweit verbindliche Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »