Ärzte Zeitung, 24.07.2009

Kind mit Diabetes hat Anspruch auf Hilfe in der Kita

BREMEN (mwo). Ein Kind mit Diabetes kann Anspruch auf eine persönliche Assistenz im Kindergarten haben. Mit einem schriftlich veröffentlichten Beschluss verpflichtete das OVG Bremen die Hansestadt, die entsprechenden Kosten für ein vierjähriges Mädchen im Wege der Eingliederungshilfe zu übernehmen.

Die von der überörtlichen Sozialhilfe gezahlte Eingliederungshilfe soll Behinderten die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Dass der bei dem Mädchen diagnostizierte Diabetes mellitus Typ 1 eine Krankheit sei, "schließt die Annahme einer Behinderung nicht aus", heißt es in dem Beschluss des 3. OLG-Senats für Sozialgerichtssachen.

Die Vierjährige müsse ständig beobachtet, ihre Nahrungsaufnahme überwacht und die Blutzuckerwerte regelmäßig gemessen werden. Der Hinweis auf die allgemeine Aufsichtspflicht der Erzieherinnen gehe angesichts dieser hohen Anforderungen fehl, und auch die Leistungen der Krankenkasse zur häuslichen Krankenpflege reichten nicht aus.

Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Bremen, Az: OVG S3 B 10/09

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »