Ärzte Zeitung, 01.09.2009

Merkel hält an Wahlkampfkurs fest

BERLIN (dpa/ble). Nach den Wahlschlappen im Saarland und in Thüringen sieht Kanzlerin Angela Merkel (CDU) keine Notwendigkeit für einen Strategiewechsel ihres Wahlkampfs. "Ich werde nicht in Lagern denken, sondern um die Menschen werben.

Deshalb werde ich auch nicht aggressiver werden, sondern Argumente vorbringen", sagte Merkel in Berlin. Im zweiten Teil der großen Serie zur Bundestagswahl analysiert die "Ärzte Zeitung" die gesundheitspolitischen Vorstellungen der Parteien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »