Ärzte Zeitung, 21.09.2009

Bewegungsprogramm für Demenzpatienten und Angehörige

Patienten mit Demenz und ihre Angehörigen bewegen sich gemeinsam und können sich so an die neue Situation gewöhnen - das ist die Idee des NADIA-Programms.

KÖLN (iss). Wissenschaftler der Sporthochschule Köln haben ein spezielles Trainingsprogramm für Demenzkranke und pflegende Angehörige entwickelt. Ziel von "Neue Aktionsräume für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen" (NADIA) ist es, durch ein moderates Krafttraining den Gesundheitszustand und die Lebensqualität der Patienten und ihrer Betreuungspersonen zu erhöhen.

Basis für NADIA ist das von der Hochschule entwickelte "fit für 100"- Bewegungsprogramm, sagt Projektleiter Frank Nieder vom Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie.

"Wir haben uns gefragt, ob Menschen mit Demenz zweimal in der Woche für 60 Minuten ein solches Programm absolvieren können", sagt er. Die bisherige Erfahrung zeigt: Sie sind in der Lage, die Inhalte komplett neu zu lernen und umzusetzen. Außerdem ist die Teilnahme auch positiv für das Verhältnis zwischen den Kranken und ihren Angehörigen. "In dieser Situation müssen beide etwas neu lernen, beide haben etwas davon."

In Nordrhein-Westfalen sollen 33 Gruppen eingerichtet werden, die an verschiedenen Orten das Programm umsetzen. "Wir suchen geeignete Partner vor Ort und bilden die Übungsleiter aus", sagt Nieder. Das Projekt läuft von April 2009 bis Ende März 2012 und wird zu gleichen Teilen vom Landesgesundheitsministerium und den Pflegekassen gefördert.

Bewegungsangebote seien ein wichtiges Element der Versorgung von Menschen mit Demenz, sagt Roland Borosch, Ministerialrat im NRW-Gesundheitsministerium. "Das ist in doppelter Weise ein Integrationsbeitrag: Die Dementen werden dadurch gestärkt, dass sie die Kraft wiedererlangen, und auch die Angehörigen gewinnen wieder an Selbstständigkeit."

Lesen Sie dazu auch:
Welt-Alzheimer-Tag: Netzwerk für professionellen Umgang mit Demenz

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Den Leuchtturm nicht ausknipsen!

Zum Welt-Alzheimer-Tag hat die Ärzte Zeitung ein Informationspaket zusammen gestellt
Für Ärzte und Apotheker gibt es ein kostenloses Plakat zum Bestellen und Informationen für Angehörige und Interessierte. Diese können auch personalisiert werden, das heißt, mit Adresse und Öffnungszeiten der Praxis oder Apotheke versehen werden.
Für Interessierte und Angehörige gibt es kostenlose Informationen zum Herunterladen und Ausdrucken.
Hier geht es zum Informationspaket

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »