Ärzte Zeitung, 24.09.2009

Internistentag öffnet in Berlin seine Pforten

BERLIN (ble). Heute beginnt der 2. Deutsche Internistentag des Berufsverbandes Deutscher Internisten (BDI). Zum dreitägigen Kongress im Langenbeck-Virchow-Haus zu Füßen des markanten Bettenhochhauses der Charité in Berlin-Mitte erwartet der BDI rund 700 Teilnehmer.

Themen sind zum Beispiel die Zukunft der Inneren Medizin in Praxis und Klinik, die Weiterbildungsordnung und die Rolle von Selektivverträgen. Offiziell eröffnet wird der Internistentag am Abend mit einer Festrede des ehemaligen Wirtschafts- und Arbeitsministers Wolfgang Clement (SPD).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »