Ärzte Zeitung, 03.11.2009

Uni Marburg verleiht Eckhard Nagel die Ehrendoktorwürde

MARBURG (coo). Der Fachbereich Theologie der Marburger PhilippsUniversität verleiht Medizinprofessor Eckhard Nagel den Ehrendoktortitel. Der Transplantationsmediziner war Präsident des Evangelischen Kirchentages 2005 und ist Präsident des Ökumenischen Kirchentages 2010. Geehrt wird er für sein umfangreiches Wirken in Wissenschaft, Politikberatung und Kirche.

Die Wurzel seines Wirkens sei seine christliche Grundüberzeugung, erklärte der Dekan des Fachbereichs, Professor Peter Dabrock: "Er setzt sich seit Jahren intensiv und nachhaltig dafür ein, dass der Glaube sich in die Gesellschaft einbringt." Zudem lobte er Nagels reflektierte Glaubensverantwortung, vor allem in vielen schwierigen Fragen des Medizinsystems.

Der 49-Jährige ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth, Leiter des Transplantationszentrums im Klinikum Augsburg sowie Mitglied im Deutschen Ethikrat und in der "Rürup-Kommission". Der Festakt ist für den 27. Januar 2010 geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »