Ärzte Zeitung, 10.11.2009

Bewegungsangebote für Kinder - mit Gütesiegel

WIESBADEN (eb). Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung (BAG) hat ein Gütesiegel gestartet, um mehr Transparenz im Markt von Spiel- und Bewegungsangebote für Kinder zu schaffen. Verantwortliche in Kindergärten, Schulen oder Vereinen sollen so Entscheidungshilfen bei der Anschaffung von oft teuren Geräten erhalten.

"Kindern fehlt es heute vor allem an Alltagsmotorik sowie an besonders entwicklungsfördernden Angeboten", sagt Dr. Dieter Breithecker, Leiter der BAG. Viele Kinder entwickelten kein ausreichendes Maß an Risikokompetenz und Bewegungsintelligenz, was ihre Entwickelung hemme.

Nähere Informationen unter: www.besondersentwicklungsfoerdernd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »