Ärzte Zeitung, 18.11.2009

Karl Lauterbach als Sprecher im Gespräch

BERLIN (ble). Der Kölner Gesundheitsökonom und Arzt, Professor Karl Lauterbach, ist nach Informationen der "Ärzte Zeitung" als neuer gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Gespräch.

Unklar ist allerdings, ob es in der am Donnerstag tagenden Arbeitsgruppe der Fraktion zu einer Kampfabstimmung kommen wird. Dies sei nicht ausgeschlossen, hieß es. Eine endgültige Entscheidung soll am nächsten Dienstag in der Fraktion fallen. Die bisherige Sprecherin der SPD-Fraktion, Dr. Carola Reimann (Braunschweig), dürfte derweil den Vorsitz im Gesundheitsausschuss übernehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »