Ärzte Zeitung, 30.11.2009

Sozialabgaben für GKV und Rente steigen

BERLIN (dpa). Die Sozialabgaben für Gutverdiener werden 2010 monatlich um bis zu 18 Euro steigen. Der Bundesrat hat dazu am vergangenen Freitag beschlossen, die Beitragsbemessungsgrenzen in den Sozialversicherungen anzuheben.

In der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung wird die Grenze bundesweit einheitlich um 75 Euro auf 3750 Euro nach oben verschoben. In der Renten- und Arbeitslosenversicherung steigt sie im kommenden Jahr um 100 Euro auf monatlich 5500 Euro im Westen und 4650 Euro im Osten. 

Lesen Sie dazu auch:
Sozialabgaben für Gutverdiener steigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »