Ärzte Zeitung, 02.12.2009

Baden-Württemberg will Kindern Platz zum Toben schaffen

STUTTGART (mm). Die Zahl von Kindern mit Übergewicht nimmt in Baden-Württemberg zu. Mit der Initiative "Gesund aufwachsen in Baden-Württemberg" will das Sozialministerium diesem Trend gegensteuern, so Thomas Halder, Amtschef des Sozialministeriums.

Bei der Initiative "Gesund aufwachsen in Baden-Württemberg" sollen Kommunen darin unterstützt werden, vorhandene Bewegungsmöglichkeiten sowie Ernährungsangebote für Kinder und Jugendliche zu ermitteln. Zur Bewegungsförderung könnten ungenutzte Räume in Grünanlagen, zwischen Wohnblöcken, auf Garagenhöfen und Brachflächen erschlossen werden. Ebenso könnten Kitas und Schulen kostenlos Trinkwasser oder ungesüßte Tees anbieten. "Wir müssen das Rad nicht neu erfinden", sagte Halder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »