Ärzte Zeitung, 14.01.2010

Koalition: Personalie Weber sorgt für Misstöne

BERLIN (hom). Der Streit über die von der FDP angestrebte Gesundheitsprämie sorgt weiter für Misstöne in der schwarz-gelben Koalition. Auslöser ist diesmal die Entscheidung von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP), Christian Weber vom PKV-Verband in sein Ministerium zu holen (wir berichteten).

Die "Personalie Weber" lege den Verdacht nahe, dass Rösler weiter intern an der Kopfpauschale arbeite, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stefan Müller, dem Berliner "Tagesspiegel". Die SPD sprach von reiner "Klientelpolitik".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »