Ärzte Zeitung, 27.01.2010

Initiative "Still geboren" ausgezeichnet

HAMBURG (di). Die Initiative "still geboren" des Hamburger Albertinen-Krankenhauses ist mit dem ersten Platz des Christlichen Gesundheitspreises ausgezeichnet worden. Die Initiative ermöglicht eine langfristige Begleitung von Eltern und Angehörigen, deren Kinder während der Schwangerschaft oder Geburt sterben.

Der Preis wurde beim Christlichen Gesundheitskongress in Kassel erstmalig vergeben. Entstanden ist "still geboren" 1996 aus der Erfahrung heraus, dass viele Eltern in der Situation einer Totgeburt auf sich allein gestellt sind und in ihrem Umfeld wenig Unterstützung finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »