Ärzte Zeitung, 16.02.2010

Gesundheits-Stiftung lobt neuen Preis aus

STUTTGART (eb). In Baden-Württemberg soll ein Präventionspreis für Projekte mit Schwerpunkt in Schulen, Betrieben und Kommunen ausgelobt werden. Das hat der neu geschaffene Rat der Stiftung für gesundheitliche Prävention festgelegt.

Zweck der Stiftung ist es vor allem, die Gesundheitsstrategie des Landes zu unterstützen. Dabei sollen "tragfähige Strukturen auf kommunaler Ebene" geschaffen werden. Mitglieder des Rats sind außer dem Sozialministerium unter anderem mehrere Kassen, der Pharmaverband BPI sowie die Roche Pharma AG.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72995)
Organisationen
BPI (324)
Personen
Roche Pharma (384)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »