Ärzte Zeitung, 16.02.2010

Gesundheits-Stiftung lobt neuen Preis aus

STUTTGART (eb). In Baden-Württemberg soll ein Präventionspreis für Projekte mit Schwerpunkt in Schulen, Betrieben und Kommunen ausgelobt werden. Das hat der neu geschaffene Rat der Stiftung für gesundheitliche Prävention festgelegt.

Zweck der Stiftung ist es vor allem, die Gesundheitsstrategie des Landes zu unterstützen. Dabei sollen "tragfähige Strukturen auf kommunaler Ebene" geschaffen werden. Mitglieder des Rats sind außer dem Sozialministerium unter anderem mehrere Kassen, der Pharmaverband BPI sowie die Roche Pharma AG.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (71982)
Organisationen
BPI (319)
Personen
Roche Pharma (382)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »