Ärzte Zeitung, 03.03.2010

Viel zu wenig Personal in Kindertagesstätten

GÜTERSLOH (ras). Die Kindertageseinrichtungen in Deutschland sind personell immer noch unzureichend ausgestattet. Insgesamt erreicht nach einer Studie der Bertelsmann Stiftung kein Bundesland den empfohlenen Mindest-Personalschlüssel von 1 zu 7,5, der auch vom Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) gefordert wird.

Dabei ist die Betreuungsrelation im Osten noch ungünstiger als im Westen. Dort werden 62,5 Prozent der Kinder in einer Kindergartengruppe mit einem Personalschlüssel von durchschnittlich 1 zu 12,4 betreut. Dagegen liegt für 59 Prozent der Kinder in Westdeutschland der Personalschlüssel bei 1 zu 9,2.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »