Ärzte Zeitung, 31.03.2010

DMP bleiben ein Erfolgsmodell

BAD HOMBURG (ine). In Hessen sind immer mehr chronisch kranke Patienten in Disease-Management-Programm (DMP) eingeschrieben, heißt es in einer Mitteilung der AOK in Bad Homburg. Derzeit seien es mehr als 132 000 Diabetiker, Herzkranke, Asthmatiker und Frauen mit Brustkrebs, 30 000 mehr als im Jahr 2007. Bundesweit sei die Zahl der eingeschriebenen Teilnehmer von 2007 auf 2009 kassenübergreifend um 29 Prozent auf 5,5 Millionen gestiegen. In Hessen nehmen derzeit über 337 000 Menschen, die in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, an DMP teil.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73044)
Organisationen
AOK (6954)
Krankheiten
Mamma-Karzinom (2403)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »