Ärzte Zeitung, 19.04.2010

Wulff wechselt Ministerin für Gesundheit aus

HANNOVER (dpa). Der Umbildung des niedersächsischen Kabinetts ist auch die langjährige Gesundheitsministerin sowie derzeitige Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz Mechthild Ross-Luttmann zum Opfer gefallen. Die CDU-Politikerin wird von der Hamburger Bürgerschaftsabgeordneten Aygül Özkan ersetzt. Die 38 Jahre alte Abgeordnete ist Muslimin, ihre Familie kommt aus der Türkei. Seit März 2008 sitzt sie im Parlament der Hansestadt. Neue Wissenschaftsministerin wird Brandenburgs CDU-Vorsitzende und Fraktionschefin Johanna Wanka. Die 59-jährige Mathematikerin war bereits in gleicher Funktion in Brandenburg tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »