Ärzte Zeitung, 19.04.2010

Wulff wechselt Ministerin für Gesundheit aus

HANNOVER (dpa). Der Umbildung des niedersächsischen Kabinetts ist auch die langjährige Gesundheitsministerin sowie derzeitige Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz Mechthild Ross-Luttmann zum Opfer gefallen. Die CDU-Politikerin wird von der Hamburger Bürgerschaftsabgeordneten Aygül Özkan ersetzt. Die 38 Jahre alte Abgeordnete ist Muslimin, ihre Familie kommt aus der Türkei. Seit März 2008 sitzt sie im Parlament der Hansestadt. Neue Wissenschaftsministerin wird Brandenburgs CDU-Vorsitzende und Fraktionschefin Johanna Wanka. Die 59-jährige Mathematikerin war bereits in gleicher Funktion in Brandenburg tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »