Ärzte Zeitung, 21.04.2010

NRW-Grüne fordern Infos für Bürger zu Vulkanasche

DÜSSELDORF (akr). Die Grünen in Nordrhein-Westfalen fordern angesichts der Feinstaubbelastung durch Vulkanasche, dass der Umwelt- sowie der Gesundheitsminister des Landes Handlungsempfehlungen für die Bürger herausgeben. Die Weltgesundheitsorganisation empfehle bei erhöhter Luftbelastung Vorsichtsmaßnahmen wie das Vermeiden sportlicher Anstrengungen bei Personen mit Atemproblemen, sagte Johannes Remmel, parlamentarischer Geschäftsführer der Landtagsfraktion. Er erwarte nun konkrete Empfehlungen der beiden zuständigen Fachminister.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »