Ärzte Zeitung, 28.04.2010

BZgA sucht Strategien gegen Komasaufen

BERLIN (sun). Fast jeder zehnte Jugendliche konsumiert riskant oder gefährlich viel Alkohol. Allein 2008 wurden 25 700 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 20 Jahren mit einer akuten Alkoholvergiftung in die Notaufnahme eingeliefert. "Komasaufen kann nicht nur den Grundstein für eine Abhängigkeit legen, es ist lebensgefährlich", warnte der NRW-Minister Karl-Josef Laumann. 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) will aus diesem Grund mit der bundesweiten Tour "JugendFilmTage Nikotin und Alkohol - Alltagsdrogen im Visier" Jugendliche auf die Gefahren von Suchtmitteln hinweisen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73851)
Organisationen
BZgA (649)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4284)
Personen
Karl-Josef Laumann (405)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »