Ärzte Zeitung, 11.05.2010

Koalition will an GKV-Reform festhalten

BERLIN (hom). Union und FDP wollen trotz ihrer Wahlschlappe in Nordrhein-Westfalen an der umstrittenen Gesundheitspauschale festhalten. Die Koalition habe eine "deutliche Mehrheit im Bundestag und damit auch weiterhin den Gestaltungsauftrag für die Bundespolitik", sagte Unions-Gesundheitsexperte Jens Spahn der "Ärzte Zeitung".

Die Koalition werde einen Vorschlag zur Reform der Krankenkassenfinanzen vorlegen. Falls "weitere Partner" dafür nötig seien, werde man sie finden.

Bei der NRW-Landtagswahl am Sonntag wurde die bisherige schwarz-gelbe Landesregierung abgewählt. Die CDU erhielt 34,6 Prozent der Stimmen, die SPD 34,5 Prozent. Welche Koalition das Land künftig regieren wird, ist offen. Union und FDP verfügen seit Sonntag über keine Bundesratsmehrheit mehr.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Schwarz-Gelb, Version 2.0
Lesen Sie dazu auch:
Aus für Schwarz-Gelb, neue Farben gesucht

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »