Ärzte Zeitung, 19.05.2010

Alkohol soll es für Jugendliche nur mit Ausweis geben

BERLIN (dpa). Der Einzelhandel verpflichtet sich, künftig die Ausweise junger Alkohol-Käufer zu prüfen. Dafür wird an Kassen von rund 90 000 Lebensmittelgeschäften ein Schild angebracht mit der Aufschrift: "Man sieht Ihnen Ihr Alter gar nicht an." Ziel dieses Aktionsplanes sei es, den Jugendschutz zu stärken, sagte die Bundesdrogenbeauftragte Mechthild Dyckmanns (FDP). Zunächst werden über einen Zeitraum von einem Jahr interne Testkäufe mit Volljährigen in den Geschäften durchgeführt. Später solle evaluiert werden, wie sich die Ausweiskontrollen ausgewirkt haben. "Die Ausweiskontrolle wird nicht verhindern, dass Jugendliche trinken wollen, aber die konsequente Ausweiskontrolle erschwert den Zugang", sagte Dyckmanns.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »