Ärzte Zeitung, 25.05.2010

"Der Regierung fehlt ein Gesamtkonzept"

POTSDAM (dpa) Brandenburgs Sozialministerin Anita Tack (Linke) hat von der Bundesregierung bei ihren Plänen zur Gesundheitsreform einen Neuanlauf gefordert. "Der Regierungskoalition fehlt ein Gesamtkonzept, mit dem das Gesundheitssystem grundlegend reformiert wird", sagte Tack der dpa. "Wertvolle Zeit ist sinnlos verstrichen, ohne den Ansatz einer wirklichen Gesundheitsreform."

Die Absage des Treffens der Regierungskommission zur Reform der Kassenfinanzierung durch Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) wertete Tack als Eingeständnis, dass die Kopfpauschale derzeit nicht durchsetzbar ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »