Ärzte Zeitung, 01.06.2010

Windeler als IQWIG-Leiter im Gespräch

Windeler als IQWIG-Leiter im Gespräch

Er könnte der neue IQWiG-Chef werden: Professor Jürgen Windeler.

Foto: MDS

BERLIN (sun). Der Mediziner Professor Jürgen Windeler (53) soll offenbar neuer Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) werden. Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf mehrere Quellen in ihrer Dienstagausgabe. Demnach wolle der Vorstand des Instituts an diesem Mittwoch eine Entscheidung treffen, bevor der Stiftungsrat sie kommende Woche formell beschließen solle.

Windeler ist leitdender Arzt und stellvertretender Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbands der Krankenkassen (MDS). Er würde die Nachfolge von Professor Peter Sawicki antreten. Dessen Vertrag war nicht verlängert worden. Sawicki verlässt das IQWiG Ende August. Kürzlich war bereits der Pharmakologe Bernd Mühlbauer als Sawicki-Nachfolger im Gespräch.

Eine Sprecherin des GKV-Spitzenverbands sagte, die Gremien hätten noch nicht über die Neubesetzung entschieden. Man gehe aber davon aus, dass das noch in diesem Monat geschehen werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »