Ärzte Zeitung, 23.06.2010

Merkel erwartet höhere Gesundheitskosten

BERLIN (dpa). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Deutschen erneut auf deutlich steigende Gesundheitskosten eingestimmt. Über die nächsten Jahre werde es im Gesundheitssystem wohl Kostensteigerungen von jährlich drei Prozent geben, sagte Merkel in Berlin.

Ohne dauerhaft kostendämpfende Maßnahmen könnten die Ausgaben sogar aus dem Ruder laufen und jährlich um etwa 5 Prozent zulegen. Die Koalition werde bis zur Sommerpause Vorschläge präsentieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »