Ärzte Zeitung, 23.06.2010

UN zeichnen das Paul-Ehrlich-Institut aus

BERLIN/LANGEN (eb). Das Paul-Ehrlich-Institut ist mit dem "United Nations Public Service Award" ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung erhält das Institut für das seit 1996 bestehende Tandem- und das sich daran anschließende internationale Equal-Projekt, mit dem es die Beschäftigung behinderter Menschen in der Wissenschaft unterstützt. So ermöglicht das Paul-Ehrlich-Institut Menschen mit Behinderungen an Projekten teilzunehmen oder am Institut beschäftigt zu werden, um Berufserfahrung zu sammeln und sich für den ersten Arbeitsmarkt qualifizieren zu können.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73044)
Organisationen
PEI (471)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »