Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Bürger sehen sinkende Qualität der Versorgung

BERLIN (dpa). Jeder dritte Bundesbürger beklagt eine gesunkene Qualität der gesundheitlichen Versorgung in Deutschland. Im Saarland teilen sogar 52 Prozent diese Einschätzung, wie aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht, die der Nachrichtenagentur dpa in Berlin vorliegt.

Allerdings gibt es Widersprüche bei der Einschätzung der Versorgungsqualität. Denn 87 Prozent der Bundesbürger werten die Gesundheitsversorgung in ihrer Region insgesamt positiv. 18 Prozent sind sogar sehr zufrieden.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72990)
Organisationen
Ernst & Young (53)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »