Ärzte Zeitung, 13.09.2010

Weitere Ambulanz für Pädosexuelle eröffnet

REGENSBURG (bee). An der Universität Regensburg startet das Präventionsprojekt "Kein Täter werden". Das Projekt will pädosexuellen Männern helfen, damit von ihnen keine sexuellen Übergriffe ausgehen. Solch ein Forschungsprojekt gibt es bereits seit 2005 an der Berliner Charité. Auch in Regensburg sollen in der sexualwissenschaftlichen Ambulanz neue Therapieformen entwickelt werden, die Übergriffe auf Kinder verhindern sollen. Betroffene Männer können sich unentgeltlich und unter Wahrung der Schweigepflicht an die Ambulanz wenden. Das Motto des Projekts lautet: "Du bist nicht schuld an Deinen sexuellen Gefühlen, aber du bist verantwortlich für Dein sexuelles Verhalten! Werde kein Täter! Es gibt Hilfe!"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »