Ärzte Zeitung, 23.09.2010

Stimmen zur Gesundheitsreform

KBV: Kostendämpfung, aber keine Reform

"Notwendige Strukturreformen sind nicht angegangen worden", kritisiert KBV-Chef Andreas Köhler. In nächsten Gesetzespaketen müsse alles daran gesetzt werden, den Arztberuf attraktiver zu machen. Nach 20jähriger Budgetierung gebe es in der ambulanten Versorgung "enormen Nachholbedarf". Die Deckelung der Honorarzuwächse angesichts der Wirtschaftskrise sei verständlich, sie müsse aber zeitlich begrenzt sein.

Lesen Sie dazu auch:
Rösler verteidigt seine Reformpläne
RWI-Experten loben Finanzteil der Gesundheitsreform
KBV: Kostendämpfung, aber keine Reform
DKG: 25 000 Arbeitsplätze stehen in Frage
AOK: Notoperation ohne Strukturkomponente
vdek: Keine weiteren Geschenke an die PKV

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »