Ärzte Zeitung, 23.09.2010

Stimmen zur Gesundheitsreform

AOK: Notoperation ohne Strukturkomponente

Der AOK-Bundesverband bewertet die Reform als kurzfristig wirksame Notoperation für die Kassenfinanzen. Keine AOK werde 2011 Zusatzbeiträge erheben müssen. Als Manko sieht Rolf Hoberg von der AOK Baden-Württemberg, dass Strukturmaßnahmen für mehr Wettbewerb fehlen: "Wir brauchen mehr Möglichkeiten, um Einzelverträge abzuschließen und unsere Versorgung mit Vertragspartnern zu gestalten."

Lesen Sie dazu auch:
Rösler verteidigt seine Reformpläne
RWI-Experten loben Finanzteil der Gesundheitsreform
KBV: Kostendämpfung, aber keine Reform
DKG: 25 000 Arbeitsplätze stehen in Frage
AOK: Notoperation ohne Strukturkomponente
vdek: Keine weiteren Geschenke an die PKV

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »