Ärzte Zeitung, 28.09.2010

Zahnstatus bei Zwölfjährigen hat sich verbessert

STUTTGART (mm). Kinder in Baden-Württemberg haben bessere Zähne als je zuvor. Nach einer Untersuchung des Gesundheitsministeriums konnten bei 72 Prozent der zwölfjährigen Kinder naturgesunde Zähne im Vergleich zu 67 Prozent im Jahr 2004 festgestellt werden. Dennoch seien bei der Untersuchung mehr Kinder mit unbehandelter Karies und weniger mit behandelter Karies als früher registriert worden, teilte Sozialministerin Monika Stolz (CDU) mit. Bei den Gesundheitsämtern habe man darauf reagiert. "Schulen mit mehr Karieskindern als im Schnitt können häufiger und intensiver betreut werden", sagte Stolz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »