Ärzte Zeitung, 30.09.2010

Experten fordern mehr Kompetenz für die Jugendhilfe

BERLIN (eb). Für die umfassende Zuständigkeit der Jugendhilfe für alle Kinder unabhängig von seelischen, geistigen oder körperlichen Behinderungen sprechen sich die Autoren des 13. Kinder- und Jugendberichtes aus. Bei einem Expertengespräch im Familienausschuss des Bundestages forderten sie deutlich mehr integrative Betreuungsangebote. Außerdem sei die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen deutlich auf den sozialen Status zurückzuführen. Kinder mit Migrationshintergrund und mit Behinderung bräuchten deutlich mehr Förderung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »