Ärzte Zeitung, 05.10.2010

Jeder zweite psychisch Kranke ohne Therapie

BERLIN (eb). Jeder dritte Erwachsene und jedes fünfte Kind leidet binnen eines Jahres an einer psychischen Krankheit. Darauf macht die Bundespsychotherapeutenkammer anlässlich der Woche der Seelischen Gesundheit aufmerksam. Viele Depressionen würden nicht erkannt, und nur jeder zweite Patient werde behandelt.

Dabei gehören psychische Erkrankungen inzwischen zu den häufigsten Gründen für Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung. Bis zu 90 Prozent aller Suizide gingen auf psychische Krankheiten zurück, sagte Kammer-Präsident Professor Rainer Richter in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »