Ärzte Zeitung, 28.11.2010

Lampenfieberambulanz für Musiker in Bonn

KÖLN (iss). Musiker, denen Lampenfieber das Leben schwer macht, haben jetzt eine Anlaufstelle. Am Bonner Uniklinikum kümmert sich die bundesweit erste Lampenfieberambulanz speziell für Musiker um ihre Nöte.

Die Spezialisten in der Ambulanz erstellen ein Persönlichkeitsprofil, nutzen ein individuelles Angst-Tagebuch und bringen ihnen Entspannungsübungen bei.

Die Resonanz auf das neue Angebot ist groß, berichtet Dr. Déirdre Mahkorn, Oberärztin an der Uniklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Schon 40 Patienten nehmen es in Anspruch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »