Ärzte Zeitung, 28.11.2010

Lampenfieberambulanz für Musiker in Bonn

KÖLN (iss). Musiker, denen Lampenfieber das Leben schwer macht, haben jetzt eine Anlaufstelle. Am Bonner Uniklinikum kümmert sich die bundesweit erste Lampenfieberambulanz speziell für Musiker um ihre Nöte.

Die Spezialisten in der Ambulanz erstellen ein Persönlichkeitsprofil, nutzen ein individuelles Angst-Tagebuch und bringen ihnen Entspannungsübungen bei.

Die Resonanz auf das neue Angebot ist groß, berichtet Dr. Déirdre Mahkorn, Oberärztin an der Uniklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Schon 40 Patienten nehmen es in Anspruch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »