Ärzte Zeitung, 06.02.2011

Niedersachsen: Ratgeber für Migranten erscheint in acht Sprachen

HANNOVER (cben). Bessere Versorgung für Migranten. Mit finanzieller Förderung des Justizministeriums Niedersachsen und des Sozialministeriums ist vom "Institut für transkulturelle Betreuung e.V." (itb) ein Betreuungsratgeber in acht Fremdsprachen (arabisch, englisch, polnisch, russisch, spanisch, türkisch, italienisch, französisch) aufgelegt worden.

Er wird den niedersächsischen Betreuungsstellen zur Verfügung gestellt und auch im Internet abrufbar sein. "Damit erhalten Menschen mit Migrationshintergrund wichtige Informationen über ihre Vorsorgemöglichkeiten", erklärte Niedersachsens Sozial- und Integrationsministerin Aygül Özkan (CDU).

www.itb-ev.de

[08.02.2011, 14:18:09]
Inge Hönekopp 
link
hier der richtige link

http://www.itb-ev.de/ zum Beitrag »
[08.02.2011, 14:06:42]
Inge Hönekopp 
falscher link ?
Guten Tag,
der angegebene link : www.itb.de führt zu "Institut für Technik der Betriebsführung" und leider nicht zu "Institut für transkulturelle Betreuung e.V." zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »