Ärzte Zeitung, 17.03.2011

Projekt soll Kinder zu mehr Bewegung motivieren

KÖLN (gia). In Nordrhein-Westfalen wird das Projekt "schwer mobil" fortgeführt und ausgebaut. Die Initiative hat zum Ziel, übergewichtige Kinder zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren und ihnen eine ausgewogene Ernährung nahezubringen.

Das Programm ging 2004 an den Start. Inzwischen bieten 240 Sportvereine ein "schwer mobil"-Programm an. Nach Angaben der Projektträger soll bis 2013 das Angebot an "schwer mobil"-Gruppen verdoppelt werden. Das Projekt wird unter anderem vom NRW-Sportministerium, dem Landessportbund und dem BKK-Landesverband Nordwest getragen.

Insgesamt wird "schwer mobil" in den nächsten drei Jahren mit 900.000 Euro gefördert. "Das Projekt kann helfen, Kinder wieder für Bewegung und Ernährung zu begeistern. Denn die Zahl übergewichtiger Kinder ist alarmierend", sagt SPD-Sportministerin Ute Schäfer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »