Ärzte Zeitung, 18.03.2011

Internetportal für Schmerzpatienten in Schleswig-Holstein

KIEL (di). Hilfe für Schmerzpatienten im Norden bietet ein Schmerztherapieführer, den Professor Hartmut Göbel von der Kieler Schmerzklinik zusammengestellt hat.

Das Internetportal richtet sich an Patienten mit Migräne, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und anderen chronischen Schmerzen. "Oft dauert es viele Jahre, bis Patienten Kenntnis von zeitgemäßen Behandlungsmöglichkeiten und Therapiezentren bekommen", nennt Göbel als Beweggrund für die Einrichtung des Portals.

Die Seiten geben einen Überblick über ambulante und stationäre Behandlungsangebote bei chronischen Schmerzen sowie über Adressen und Infos zur koordinierten und vernetzten Versorgung in der Schmerztherapie in Schleswig-Holstein.

Auch Informationen zur Palliativmedizin und Hospize und aktuelle Angaben zu Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen stehen zur Verfügung. Rund 400.000 Menschen in Schleswig-Holstein leiden dauerhaft unter chronischen Schmerzen.

www.schmerztherapie-sh.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »