Ärzte Zeitung, 03.04.2011

Besitz von Cannabis bleibt weiter strafbar

BERLIN (bee). Die Bundesregierung hat in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken unterstrichen, dass der Besitz, Erwerb sowie Anbau von Cannabis weiterhin grundsätzlich strafbar ist.

Als Begründung sieht die Regierung vor allem den Schutz der Gesundheit. Die Bundestagsabgeordneten der Linksfraktion wollten auch wissen, ob "wissenschaftlich nachvollziehbare" Grenzwerte für die erlaubte Cannabis-Menge im Straßenverkehr festgesetzt werden sollen.

Dafür verweist die Regierung auf eine Studie der EU-Kommission, die Grenzwerte für illegale Drogen im Straßenverkehr festsetzen will.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »