Ärzte Zeitung, 14.07.2011

Seehofer rudert zurück bei Studiengebühren

MÜNCHEN (dpa). In Bayern ist eine mögliche Abschaffung der Studiengebühren vom Tisch.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) versicherte am Donnerstag mehreren Abgeordneten und Kabinettsmitgliedern seiner Partei, er wolle lediglich eine Überprüfung, wie die Studiengebühren verwendet würden. Das berichteten CSU-Politiker am Rande einer Landtagssitzung in München.

Seehofer selbst betonte, die Verwendung der Gebühren müsse schnell überprüft werden. "Etwas anderes steht nicht auf der Agenda."

Der CSU-Chef hatte am Mittwoch große Aufregung mit der Ankündigung ausgelöst, die Gebühren müssten auf den Prüfstand.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »