Ärzte Zeitung, 19.09.2011

Kongress im Zeichen des Versorgungsgesetzes

BERLIN (eb). "Effizienzsteigerung durch integrative Versorgungsformen - eine Voraussetzung für die Bewältigung ständig wachsender Anforderungen an das deutsche Gesundheitswesen". Diese Frage steht im Fokus des 8. Bundeskongresses der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung, der am 20. und 21. Oktober in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund in Berlin stattfindet.

Zentrales Thema des Kongresses ist der Regierungsentwurf des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes.

Die DGIV setzt sich für die Umsetzung des Prinzips der Integrierten Versorgung im Gesundheitswesen ein. Dass sich das auf die gesamte medizinische Versorgung und Pflege beziehen muss, soll bei dieser Veranstaltung deutlich werden.

Auch in diesem Jahr werden wieder erfolgreiche Projekte der selektivvertraglichen Versorgung vorgestellt. Gelungene wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der IV werden mit dem "DGIV-Innovationspreis 2011" ausgezeichnet.

www.dgiv.org

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72053)
Organisationen
DGIV (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »