Ärzte Zeitung, 13.10.2011

Koalition deckelt Vermittlerprovisionen

BERLIN (af). Die Goldenen Zeiten für die Vermittler privater Krankenversicherungen neigen sich dem Ende zu. Ihre Provisionen sollen ab Januar auf zwischen 2,67 und drei Prozent der Bruttobeitragssumme begrenzt werden.

Darauf haben sich die Politiker von Union und FDP verständigt. Eine entsprechende Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes soll am Montag in der Koalition abgestimmt werden.

Die Deckelung entspreche zwischen acht und neun Monatsbeiträgen. Die PKV rechnet derzeit mit durchschnittlichen Provisionen zwischen fünf und 7,6 Monatsbeiträgen.

In einer Anhörung vor dem Finanzausschuss des Bundestages kursierten auch höhere Zahlen. Bis zu 16 Beiträge erhielten Vermittler, wenn sie bestimmte Tarife in den Markt drängten, sagten Vertreter des Bundes der Versicherten. Sie verlangten eine Begrenzung auf sechs Monatsbeiträge.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »