Ärzte Zeitung, 16.10.2011

Ausschuss-Beratung zu UN-Konvention

BERLIN (bee). Der Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales beschäftigt sich am 17. Oktober mit dem Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Dabei werden Sachverständige von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dem Caritasverband, dem Institut für Menschenrechte sowie vom Deutschen Behindertenrat gehört.

Deutschland hat die UN-Konvention im Dezember 2008 ratifiziert. Beim Aktionsplan geht es auch darum, wie Menschen mit Behinderung einen besseren Zugang zum Gesundheitswesen erhalten können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »