Ärzte Zeitung, 16.10.2011

Ausschuss-Beratung zu UN-Konvention

BERLIN (bee). Der Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales beschäftigt sich am 17. Oktober mit dem Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Dabei werden Sachverständige von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dem Caritasverband, dem Institut für Menschenrechte sowie vom Deutschen Behindertenrat gehört.

Deutschland hat die UN-Konvention im Dezember 2008 ratifiziert. Beim Aktionsplan geht es auch darum, wie Menschen mit Behinderung einen besseren Zugang zum Gesundheitswesen erhalten können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »