Ärzte Zeitung, 26.10.2011

Südwesten: Grün-Rot wickelt Uni-Medizin-Gesetz ab

STUTTGART (fst). Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg treibt die Rücknahme des Universitätsgesetzes voran.

Ziel des noch von der schwarz-gelben Regierung im Februar beschlossenen Gesetzes war es, die vier Uni-Klinika des Landes und ihre medizinischen Fakultäten zu einer Körperschaft zusammenzubinden.

Dies hatte heftige Proteste an den Universitäten ausgelöst. Der Wissenschaftsausschuss des Landtags hat nun kürzlich einem Entwurf zur "Rückabwicklung" des umstrittenen Gesetzes zugestimmt.

 Am 9. November steht die zweite Lesung des Gesetzes im Landtag an. Man korrigiere so eine "falsche Weichenstellung", hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »