Ärzte Zeitung, 03.11.2011

Deutsche dopen sich mit Arzneimitteln

BERLIN (af). Schüler und Studenten, Autofahrer und Sportler missbrauchen Medikamente, um ihre Leistung und Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Darauf haben die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, der ADAC und der Deutsche Olympische Sportbund hingewiesen.

Sie kündigten am Donnerstag in Berlin an, bei der Aufklärung über Nebenwirkungen von Arzneimitteln künftig zusammenzuarbeiten.

Etwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland gelten als medikamentenabhängig. Auch rezeptfreie Medikamente wie Abführmittel und Nasensprays könnten missbraucht werden, sagte ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73833)
Organisationen
ABDA (707)
Personen
Heinz-Günter Wolf (82)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »