Ärzte Zeitung, 15.11.2011

Unimedizin und DKFZ Heidelberg starten Mentoring

HEIDELBERG (mm). Erfolgreiche Professoren wollen in Heidelberg hochqualifizierten Ärztinnen und Wissenschaftlerinnen helfen, in Führungspositionen zu kommen. Die Medizinische Fakultät Heidelberg und das Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) haben aus diesem Grund gemeinsam das neue "Netzwerk-Mentoring-Programm" geschaffen.

Die Mentoren beraten bei der Karriereplanung, wissen, worauf es bei Berufungsverhandlungen ankommt oder welche Wettbewerbe die Karriere fördern.

Kurz: Sie lassen die Mentees von ihrer Erfahrung profitieren. Bewerben können sich Medizinerinnen und Wissenschaftlerinnen der Medizinischen Fakultät Heidelberg und des DKFZ vor oder nach ihrer Habilitation, die eine Leitungsposition im bio-medizinisch akademischen Bereich anstreben.

In das Programm aufgenommen werden jeweils fünf Bewerberinnen beider Einrichtungen für eine Dauer von bis zu zwei Jahren. In der Medizinischen Fakultät Heidelberg ist eine von 20 medizinischen Professuren von einer Frau besetzt; im DKFZ liegt das Verhältnis bei 1:5.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73876)
Organisationen
DKFZ (428)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »