Ärzte Zeitung, 13.12.2011

Schleswig-Holstein meldet Azubi-Boom in der Altenpflege

KIEL (di). Neuer Rekord bei der Pflegeausbildung in Schleswig-Holstein: In diesem Jahr gab es 2022 neue Auszubildende in der Altenpflege, dies entspricht einem Plus von 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (1869 Auszubildende), oder 57 Prozent gegenüber 2007.

Das Land hatte in den beiden vergangenen Jahren eine Reihe von Maßnahmen für mehr Berufsnachwuchs in der Pflege angestoßen, unter anderem ist die Zahl der geförderten Ausbildungsplätze auf 1200 Plätze erhöht worden.

Das Kieler Sozialministerium hatte auch eine Imagekampagne für Pflegeberufe gestartet.

Um dem Beruf auch bundesweit mehr Geltung zu verschaffen, forderte Sozialminister Dr. Heiner Garg (FDP) von der Bundesregierung, zügig die Eckpunkte für die Reform der Pflegeausbildung vorzulegen und damit eine Zusammenführung der verschiedenen Pflegeausbildungen (Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege) zu erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »