Ärzte Zeitung, 26.01.2012

Reha bleibt auch weiterhin gedeckelt

BERLIN (HL). Reha-Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung bleiben weiter gedeckelt.

Einen Antrag der Linksfraktion im Bundestag hat die Mehrheit der Koalitionsfraktionen im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales bei Enthaltung der SPD-Parlamentarier abgelehnt. Seit einigen Jahren liegen die Ausgabensteigerungen aber über dem Grundlohnanstieg.

Das führte dazu, dass inzwischen die Budgetgrenzen erreicht sind. Unabhängige Experten haben darauf hingewiesen, dass Rehamaßnahmen schon nach wenigen Monaten durch Sicherung der Arbeitsfähigkeit die investierten Kosten refinanzieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »