Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 26.01.2012

Diskussion um GMK-Vorsitz: Hessen oder Saarland?

NEU-ISENBURG (ine/bee). Bis sich die politische Lage im Saarland entspannt hat, soll Hessen weiterhin den Vorsitz der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) übernehmen. Entsprechende Pläne wurden am Donnerstag aus Länderkreisen berichtet.

Sozialminister Stefan Grüttner bestätigte bei einer Veranstaltung im hessischen Friedrichsdorf, er erhalte Anfragen von Ländervertretern, ob er den Vorsitz noch etwas länger fortführen könne. Allerdings sei dies nicht in den GMK-Gremien beschlossen.

Das saarländische Gesundheitsministerium dementierte dies auf Anfrage der "Ärzte Zeitung". "Das Saarland hat den GMK-Vorsitz in 2012 und wird diese Aufgabe auch wahrnehmen", sagte eine Sprecherin des Ministeriums.

Hintergrund ist, dass in den kommenden Tagen erste Bund-Länder-Gespräche im Gesundheitsministerium anstehen. Im Saarland werden - nachdem die CDU die Jamaika-Koalition mit der FDP und den Grünen aufgekündigt hatte - derzeit Neuwahlen vorbereitet, die für Ende März geplant sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »