Ärzte Zeitung, 26.01.2012

Diskussion um GMK-Vorsitz: Hessen oder Saarland?

NEU-ISENBURG (ine/bee). Bis sich die politische Lage im Saarland entspannt hat, soll Hessen weiterhin den Vorsitz der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) übernehmen. Entsprechende Pläne wurden am Donnerstag aus Länderkreisen berichtet.

Sozialminister Stefan Grüttner bestätigte bei einer Veranstaltung im hessischen Friedrichsdorf, er erhalte Anfragen von Ländervertretern, ob er den Vorsitz noch etwas länger fortführen könne. Allerdings sei dies nicht in den GMK-Gremien beschlossen.

Das saarländische Gesundheitsministerium dementierte dies auf Anfrage der "Ärzte Zeitung". "Das Saarland hat den GMK-Vorsitz in 2012 und wird diese Aufgabe auch wahrnehmen", sagte eine Sprecherin des Ministeriums.

Hintergrund ist, dass in den kommenden Tagen erste Bund-Länder-Gespräche im Gesundheitsministerium anstehen. Im Saarland werden - nachdem die CDU die Jamaika-Koalition mit der FDP und den Grünen aufgekündigt hatte - derzeit Neuwahlen vorbereitet, die für Ende März geplant sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »